Samerberger Ansichtssachen

Pressemitteilung

Fotos: Schweiger, Kögel

Am 15. und 16. Februar lockt die Ausstellung "Samerberger Ansichtssachen" nach Grainbach. Die Vernissage findet am 14. Februar statt. Präsentiert werden Aquarelle vom Samerberg, gemalt von Max Kögel, und Fotografien aus den 1920er Jahren von Max Schweiger.

Seit jeher hat der Samerberg ein großes Suchtpotential. Das erkennt man nicht nur an den Feriengästen, die seit Jahrzehnten ihren Urlaub hier verbringen. Auch Künstler aus dem nahen Rosenheim zieht es schon immer hinauf auf die ersten Gipfel der Bayerischen Alpen und dem einzigartigen Hochtal direkt vor ihrer Haustür.

An einem Wochenende im Februar werden in Grainbach Fotografien und Aquarelle von zwei ganz unterschiedlichen Rosenheimern gezeigt. Beide aus Rosenheim, beide mit einer großen Leidenschaft für das Bergsteigen und die Samerberger Landschaft. Max Schweiger (1876-1957) fotografierte und dokumentierte das Erwachen des Bergsteigens auf der Hochries mit seinen schwarz-weiß Aufnahmen aus den 1920er Jahren. Max Kögel (geb 1938) fängt in seinen Aquarellen seit über 60 Jahren einfühlsam Landschaft und Wolkenstimmung am Samerberg ein. So sind berührende Werke zum Wiedererkennen entstanden. Die hohe maltechnische Qualität der Aquarelle und die Ästhetik der alten Fotografien aber machen das Betrachten zum Kunstgenuss.

Zu sehen sind die Bilder am 15 und 16. Februar von 13-18 Uhr in Oberdorf 16 in Grainbach. Die Vernissage findet am Freitag 14.Februar um 18:00 statt. Der Eintritt ist frei.

Zurück