Kultur, Kunst und Kulinarik aus aller Welt auf dem Tollwood Winterfestival in München

himmeblau Redaktion

Tollwood Winterfestival 2019
Fotos: Bernd Wackerbauer

Kunsthandwerk, Theater, Bio-Gastronomie, Live-Performances und vieles mehr: Vom 26. November bis 31. Dezember lockt das Tollwood Winterfestival 2019 wieder zur Theresienwiese nach München.

Vom 26.11. bis 31.12.2019 bietet der alternative Weihnachtsmarkt internationale Kunstinstallationen, Kunsthandwerk und Köstlichkeiten in Bio-Qualität. Mit „Paris de Nuit“ begeistert die ungarische Nouveau Cirque-Compagnie Recirquel und der Weltsalon als Ort des guten Gelingens verwandelt sich in einen „Wertstoffhof“.

„Werte Menschen!“ lautet das Motto und ist ein ebenso höflicher wie dringlicher Aufruf, Haltung zu zeigen. Werte sind es, die die Gesellschaft im Kern zusammenhalten. In einer Zeit, in der die Menschheit auf Kosten der kommenden Generationen lebt, Artenschwund und Klimawandel ungebremst sind, der Nationalismus blüht und die globale Friedensarchitektur erschüttert ist, ist es geboten, diese Werte auf den Prüfstand zu stellen.

Zum 13. Mal in Folge präsentiert Tollwood den Weltsalon, das multimediale Zelt für brennende ökologische und gesellschaftliche Themen. In Podiumsdiskussionen, Vorträgen und interaktiven Installationsräumen stellt sich der Weltsalon der Wertfrage und unserer Verantwortung für das (Über-)Leben auf diesem Planeten. Mit dabei sind u. a. Prof. Harald Lesch, Margarete Bause, Franz Alt, die Kabarettisten Lisa Eckhart, Andreas Rebers, Helmut Schleich u.v.m. Benefizkonzerte sowie ein Angebot für Kinder u.a. mit Tobi Krell runden das Programm im Weltsalon ab.

Weiterhin bietet das Festival Performances und Walk Acts bei freiem Eintritt: Diesjährig das British Pub als Insel im Festivalgewoge namens „The Silent Knight“. Ein kleines Zelt mit Darts und Billard, mit Guinness und Gin Tonic, mit Livemusik und Fingerfood. Von bayerischem Bluegrass über Reggae bis hin zu Swing, bringen regionale und überregionale Soloartisten und Bands wie Carina Corell & Band, Saschmo Bibergeil und Aggressive Swans den Hexenkessel zum Brodeln.

„Paris de Nuit“ entführt seine Zuschauer in das pulsierende Pariser Nachtleben der 1930er Jahre. Atemberaubende Zirkusartisten, exzellente Tänzer, Sänger und Musiker erwecken das turbulente Treiben der rauschhaften Pariser Nächte wieder zum Leben. Aus dem Leben schillernder Charaktere – Künstler, Musen und Bohémiens – werden Momente enthüllt im einmaligen Ambiente des Spiegelzelts zu Füßen der Bavaria.

Der „Markt der Ideen“, der „alternative Weihnachtsmarkt“ des Festivals, lockt mit internationalem Kunsthandwerk. Neben landestypischen Waren von rund 220 Ausstellern aus aller Welt, mehr und mehr im Fairen Handel produziert, sorgen 56 Gastronomen für kulinarische Vielfalt: Köstlichkeiten aus über 20 Nationen bietet die Tollwood-Gastronomie, die seit 2003 bio-zertifiziert ist. Von würzig bis süß, von scharf bis exotisch, ob vegetarisch oder vegan, indisches Thali oder süße Baumstriezeln, Bio-Glühwein oder Bio-Helles – für jeden Geschmack aus den Kochtöpfen der Welt ist etwas dabei.

Am Tag der Menschenrechte, den 10. Dezember, wird das Festival komplett in blau erleuchtet sein.

Zurück