5339 war die Lions-Glücksnummer 2019

Pressemitteilung

Gewinnerin Bernadette Riepertinger, umrahmt von Michael Maier, Lions-Präsident Bad Aibling (ganz links), BAYERNWOHNEN-Geschäftsführer Andreas Entreß und Thomas Toepfer, Jugendförderung Lions Club Rosenheim (ganz rechts).
Foto: BAYERNWOHNEN

Mit dieser schönen Bescherung in Höhe von 3000 Euro hatte Bernadette Riepertinger nicht gerechnet: Genau an Heilig Abend erfuhr die dreiköpfige Mutter aus Rimsting, dass sie die Hauptgewinnerin der Lions-Adventslotterie 2019 ist. Jetzt fand die offizielle Gewinnübergabe im Büro von BAYERNWOHNEN statt, dem regionalen Bauträger aus Stephanskirchen, der den Preis gestiftet hat.

„Meine drei Jungs haben schon Ideen, was wir mit dem Gewinn machen!“, erzählt die sympathische Mutter lachend. Drei Fußballfans zwischen sieben und 13 Jahren hat sie zuhause, alle kicken mit Begeisterung im TSV Rimsting und benötigen laufend Ausrüstung. Auch sich selbst wird sie etwas gönnen, „vermutlich werde ich in der Dekoabteilung eines Möbelhauses fündig“, verrät sie. Der Kalender war übrigens ein Geschenk ihrer Mutter, die seit vielen Jahren regelmäßig ein halbes Dutzend der Lions-Kalender kauft und verschenkt!

8000 Kalender lässt der Lions Club jährlich drucken und für zehn Euro je Stück verkaufen, erläutert Thomas Toepfer, verantwortlich für die Lions-Jugendförderung. „Wir haben uns nun schon zum vierten Mal in Folge den Hauptgewinn gestiftet, weil wir vom ehrenamtlichen Engagement und der Jugendförderung des Lions-Club überzeugt sind“, begründet BAYERNWOHNEN-Geschäftsführer Andreas Entreß seine großzügige Spende.

Mit den Erlösen aus dem Kalenderverkauf werden die Förderprogramme „Klasse2000“ in sämtlichen Grundschulen in der Stadt Rosenheim, im Raum Bad Aibling und Bad Feilnbach sowie über „Lions Quest“ an den weiterführenden Schulen finanziert. Sie zielen auf eine Stärkung der persönlichen und sozialen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen. Mehr als 300.000 € konnten bisher dafür gespendet werden.

www.bayern-wohnen.de

Zurück