„Heid moi ned an moang denga“

himmeblau Redaktion

Fotos: Veranstalter

Ein Eintritt, ein Abend, zahlreiche Gastronomien, überall Livemusik und eine Fetzengaudi: Die „Wirtshaus Roas“ am 30. April in Rosenheim zelebriert schwungvoll bayerische Lebensart.

Zum Start in den Wonnemonat Mai rufen die Rosenheimer Wirte und Brauereien wieder zur wilden Wirtshaus-Roas. Am Vorabend des Mai-Feiertags, 30. April, feiert die Stadt in einem sympathisch-traditionellen Rahmen – und doch hochmodern und aufgeschlossen. Nach dem langen Winter wird die Innenstadt mit Menschen in Tracht füllen, ein Anblick, wie man ihn sonst nur vom Herbstfest kennt. Über 20 Wirtshäuser und Lokale, mehr als 25 Kapellen, Bands und Künstler, ein Abend und bayerische Lebensfreude. Das genaue Programm finden Sie hier.

Der Wirtshaus Roas Express bringt Besucher zwischen 18:00 und 2:30 Uhr alle 10 Minuten von Lokal zu Lokal. Auch hier geht’s richtig bayerisch zu, denn in den Bussen gibt’s a zünftige Musi, die für Unterhaltung während der Fahrt sorgt. Einfach einsteigen und zuhören.

Das Besondere an der Wirtshaus Roas: Die Besucher können so viele Lokale besuchen, wie sie möchten – und das für nur einen Eintritt von 17 Euro. Die vielfältigen Spielarten der bayerischen Musikkultur – vom traditionellen Gstanzl-Sänger bis zu den zeitgenössischen Interpretationen junger, bayerischer Musiker, die derzeit weit über Bayern hinaus viel Beifall ernten – werden sich dort präsentieren. Zu den Medienpartnern der Rosenheimer Wirtshaus Roas zählt übrigens auch himmeblau!

Tickets gibt's auf der Webseite sowie in allen teilnehmenden Lokalen und im Kroiss TicketZentrum in Rosenheim.

www.rosenheim.wirtshausroas.de

Zurück