Wellness und Kulinarik der Extraklasse

himmeblau Redaktion

Fotos: Gut Edermann

Das Gut Edermann in Teisendorf verwöhnt sowohl Übernachtungs- als auch Tagesgäste – und lockt im Januar mit einem genussvollen Krimi-Theater.

Wer das Gut Edermann kennt, weiß was es heißt, zur Ruhe zu kommen. Im Rupertiwinkel, nur eine gute Stunde von München und 20 Minuten von der Stadt Salzburg entfernt, wurde ein altes Gut aus dem Jahr 1880 zu einem außergewöhnlich inspirierenden Wellness- und SpaHotel umgebaut.

Es ist ein Phänomen unserer Zeit: Wir hetzen von einem Termin zum nächsten und vergessen in der Hektik des Alltags auf unseren Körper zu achten. „Dabei ist es so wichtig, sich selbst zu spüren, zu merken, ob man noch mit sich, seiner Lebensweise und seiner Welt im Reinen ist“, so Michael Stöberl, der Gastgeber und Leiter des AlpenSpa im Gut Edermann. Hier finden Erholungsuchende die perfekte Auszeit. Wasser und Hitze spüren, zur Ruhe kommen, sich schonend bewegen oder in die erfahrenen Hände der Beauty- und Massagespezialisten begeben – so kommen Körper und Seele wieder in Einklang.

2.500 Quadratmeter ist die facettenreiche Wellnesslandschaft groß. Das AlpenSpa vereint einen IndoorPool, eine vielseitige Saunalandschaft mit Dampfbad, Finnischer AlpenSauna, Kräuter-, Kristall-, Außen- und LichttherapieSauna sowie Eisbrunnen, Tauchbecken, Ruheraum mit Panoramablick und zwei PrivatSpas mit eigener Sauna, Aussichtsterrasse und daybed. Im WohlfühlArt-Areal locken unter anderem medizinische Genussbäder in Rosenblüten, Johanniskraut- oder Zirbenölen, Wasseranwendungen, eine Schwebeliege und allerlei genussvolle Massage- und Beautybehandlungen.

Ab sofort können sich die Gäste des AlpenSpa auch auf AlmYurveda freuen. Im Mittelpunkt stehen Kräuter und Pflanzen aus der alpinen Natur des Berchtesgadener Landes. Es kommen ausschließlich heimische Produkte zur Anwendung, die nach ökologischen Prinzipien und strengen europäischen Richtlinien hergestellt werden.

Das AlpenSpa kann gleichermaßen von Übernachtungsgästen als auch von Tagesgästen genutzt werden – und gleiches gilt natürlich auch für die GenussKüche. Der druckfrische „Falstaff Gasthausguide 2017“ urteilt: „Im Hotel Gut Edermann speist man bei tollem Alpenblick gehobene bayerische Gerichte mit internationalem Anspruch. Im Restaurant MundArt werden anspruchsvolle Fünf-Gänge-Menüs von Küchenchef Ronny Völkel serviert, in der gemütlichen Bauernstube findet man gehobene Regionalgerichte.“

Die Bewertung des aktuellen Falstaff für das Gut Edermann kann sich sehen lassen: Zwei Goldene Gabeln und 88 Punkte – das ist ein Punkt mehr als im Vorjahr – vergibt das führende Gourmetjournal an die GenussKüche in dem bayerischen Wellness- und SpaHotel. 450 Gasthäuser in Deutschland wurden von der Falstaff Community getestet und bewertet. Über 20.000 Stimmen wurden bei der Suche nach den besten Gasthäusern abgegeben.

In der Tat lassen Küche und Restaurant im Gut Edermann keine Wünsche offen. Auch der „Business Lounge Club“ attestierte Restaurantleiterin Christine Müller und ihrem Team kürzlich einen „exzellenten Service“. Regionale, frische und hochwertige Lebensmittel werden von Meistern ihres Faches zu kulinarischen Köstlichkeiten verarbeitet. Das Rind- und Schweinefleisch liefern die Bauern der Region, das Wild holt sich der Kreativkoch aus dem Rupertiwinkel, der Fisch kommt aus den umliegenden glasklaren Seen.

Regelmäßig kommen im Gut Edermann auch Liebhaber der Erlebnisgastronomie auf ihre Kosten. So steht am 28. und 29. Januar das Krimi-Theater „Nastrovje, Beluga! – Kaviar kann tödlich sein...“ auf dem Programm. Genießen Sie ein exklusives Menü und lassen Sie sich in eine geheimnisvoll-kriminelle Welt entführen. Bei den spannenden Krimikomödien von „Zimt & Zyankali“ befinden Sie sich mitten im Geschehen. Sie spielen selbst mit oder genießen als stiller Betrachter – ganz nach Ihrem Geschmack. Tickets zum Preis von 79 Euro (inklusive Vier-Gänge-Menü und Aperitif) gibt‘s unter der Telefonnummer 08382-9994099 oder direkt im Gut Edermann unter 08666-92730. 

Zurück