Oldtimer-Fest für Groß und Klein

himmeblau Redaktion

Fotos: ADAC

Die ADAC Bavaria Historic lockt vom 26. bis 28. Mai wieder mit automobilem Glanz und Fahrzeugen mit Kult-Charakter. Das diesjährige Programm verspricht einige Überraschungen und Neuerungen.

Familienfreundliche Themenparks, die sommerliche Kulisse von Schloss Maxlrain und davor Hunderte von historischen Automobilen und Motorrädern: Die Besucher der ADAC Bavaria Historic am Fronleichnams-Feiertag, 26. Mai, dürfen sich dieses Jahr beim „Volksfest der Oldtimer“ nahe der Kurstadt Bad Aibling auf einige Neuerungen und Überraschungen freuen. Während sich die imposante Wiese sowie das angrenzende Brauerei­gelände mit mehreren Biergärten in eine chromblitzende Flaniermeile verwandelt, werden in der „MotoMovie Hall“ – einer Art Kino – verschiedene Oldie-Filme gezeigt, es finden Oldtimer-Demonstrationsfahrten statt und mehrere Automobilclubs wie der Rolls Royce- und Bentley Enthusiast-Club sind mit zahlreichen Fahrzeugen vor Ort. 

Auch die kleinen Gäste werden begeistert sein: Sie erwartet unter anderem das Antenne-Bayern-Kinderland, ein Vierer-Bungee-Trampolin, Kids  Cars und Kinderschminken. Los geht’s um 10:00 Uhr und dann den ganzen Tag über bis zum Abend. Um 14:30 Uhr werden die rund 80 Teams aus ganz Europa von den Antenne-Bayern-Morgenmoderatoren Wolfgang Leikermoser und Christian Franz auf den rund 80 Kilometer langen Prolog ins nördliche Gebiet von Maxlrain geschickt. Leikermoser ist selbst Oldtimerbesitzer und kennt die technischen Details sowie die Historie aller Exponate des rollenden Automuseums aus dem Effeff.

Das im vergangenen Jahr neu aufgelegte Konzept hat sich bewährt und verspricht noch mehr Genuss und Leidenschaft: Die Gesamtstrecke, die die Teams mit ihren Oldtimern an drei Tagen unter die Räder nehmen werden, wurde auf etwa 600 Kilometer reduziert, die Anzahl der Lichtschranken auf maximal 30 Stück pro Tag. Zudem wurden die traumhaften Strecken durch das bayerische Voralpenland so gewählt, dass sie auch mit älteren, weniger stark motorisierten Fahrzeugen gut bewältigt werden können. 

Am Donnerstag fahren die Teilnehmer um den TÜV SÜD Pokal. Am Freitag starten die Teams zu der rund 270 Kilometer langen Karwendel-Etappe über Bad Tölz, den Sylvensteinspeicher, Eng am Großen Ahornboden, Benediktbeuern und den Seehamer See. Hier stehen rund 30 Lichtschranken auf dem Programm. Am Abend wird die Ankunft der Teams auf dem Bad Aiblinger Marienplatz im Rahmen der Aiblinger Oldie Night von Tausenden Zuschauern gefeiert. 

Die Kaisergebirge-Etappe am Samstag mit rund 210 Kilometern und ebenfalls 30 Lichtschranken führt über Oberaudorf, Bayrischzell, Wörgl und Sankt Johann in Tirol. Die Ankunft der Teilnehmer findet am Samstag auf dem Volksfestplatz in Bad Aibling im Rahmen einer Autoshow mit bayerischer Musik und Schmankerln statt. Alle Infos, die Streckenkarte und das Starterfeld gibt es unter www.bavaria-historic.de.

Die ADAC Bavaria Historic ist auch dieses Jahr Teil des Bayerischen Oldtimer Festivals, das die Stadt Bad Aibling vom 26. bis 29. Mai ausrichtet. Gemeinsam mit dem bewährten Partner AIB-KUR baut der ADAC Südbayern als Veranstalter der Bavaria Historic sowie des Maxlrainer Oldie Feelings das ganzheitliche Konzept weiter aus, das Teilnehmer und Besucher noch mehr einbinden und einander näher bringen soll. 

Die Aiblinger Oldie Night, eine große Autoshow und ein Oldtimer-Korso vervollständigen das viertägige Programm für Oldtimerfans. 

www.bavaria-historic.de

 

Zurück