Nostalgische Mode

Julia Schuster

Fotos: Zeitlang


Die Produkte des Modelabels Zeitlang sind jetzt nicht mehr nur online, sondern auch im neueröffneten Ladengeschäft in Schliersee zu erwerben.

Wie angenehm war die Zeit, als wir uns beim Essen noch mit den Menschen, mit denen wir am Tisch saßen, über Gott und die Welt unterhalten haben oder in Erinnerungen schwelgten und nicht ständig auf unser Handy schauten. Sätze begannen beispielsweise mit „Weißt du noch, als...?“ und „Damals...“. Es folgten Erinnerungen an legendäre Partys oder an die Oma, die so herrlich lecker kochen konnte. Momente wie diese will das Modelabel Zeitlang® mit seinen farbenfrohen Kollektionen wieder in Erinnerung rufen. „Ich weiß noch gut, wie es früher war, in meiner Kindheit. Man hat sich zum Fußballspielen verabredet und ist dann auch erschienen“, erzählt Ender Sarbalkan, Geschäftsführer und Gründer von Zeitlang.

Die Idee zur Gründung entstand bei Ender und einem Freund bei einem Bier auf der heimischen Hausbank. Die Mode des Labels soll an die „guade oide Zeit“ erinnern. Neben dem Schriftzug „Zeitlang“ schmücken die Kleidungsstücke Motive wie die heimischen Berge, der Schliersee oder – ganz neu – ein Camping Bus. Besonders markant: das von Ender selbst entworfene Logo: der Kopf eines Ibex-Steinbocks, dessen Körper aus Bergen besteht.


Besonderen Wert legt der Gründer
auf die Qualität der Produkte. Die Klamotten werden fair und in GOTS-zertifizierter Bioqualität produziert und regional bedruckt, bestickt und beflockt. „Ich möchte nur Produkte verkaufen, die ich auch selbst gern trage, die gut aussehen und die ich mit absolut gutem Gewissen anbieten kann“, sagt Ender.

Seit diesem Jahr sind die Kleidungsstücke nicht mehr nur im Onlineshop, sondern auch im neuen Ladengeschäft in Schliersee zu erwerben. Auf 30 Quadratmetern können die Kunden zwischen T-Shirts, Pullovern, Westen, Aufnähern und Kappen wählen. Besonders lässig sind die Kurzarm-Hoodies. „Wie oft trägt man einen Pullover und krempelt sich die Ärmel rauf? Das gehört mit den neuen Kurzarm-Hoodies der Vergangenheit an“, sagt Ender begeistert.

Neu sind auch die Kleider für Frauen und die Zipper für Männer. Mit seinen farbenfrohen Produkten stattete der Bayer auch schon Firmen und den Campingplatz in Schliersee aus. Den Laden teilt er sich mit T2 Bulli Events. Auch bei der Einrichtung ist er seinen Prinzipien treu geblieben und nutzt ökologisch und fair produzierte Möbel, die aus nachhaltiger Forstwirtschaft hergestellt wurden. Vor dem Laden lädt eine Holzschaukel ein, zu verweilen und den Blick auf den Schliersee zu genießen. Vielleicht entsteht dabei ja ein neuer Augenblick, an den man sich später erinnert, wenn man ein T-Shirt mit der Aufschrift „Zeitlang“ trägt.

Zurück