„Mein Herd“ ist dein Herd

Christian Topel

Fotos: Andreas Jacob

Ihr Service ist persönlicher als gewöhnliches Catering. Veronika Lutz bekocht Menschen – und sorgt vom Candlelight Dinner bis zur gediegenen Gesellschaft für wahre Festmahle.

Das Roastbeef zergeht fast auf der Zunge. Würzig nach Thymian und Rosmarin duftend, zartrosa – was Veronika Lutz da aus dem Ofen gezaubert hat, lässt Fleischliebhabern das Wasser im Munde zusammenlaufen. An der liebevoll gedeckten Tafel sitzt bereits ein gutes Dutzend Gäste, das zur Einweihung des neuen Hauses gekommen ist. Dank Vroni können sich die Gastgeber voll auf die Geladenen konzentrieren, über die Tücken des Hausbaus schwadronieren, von den freundlichen neuen Nachbarn erzählen, kurzum: „Fünfe gerade sein lassen.“

„Mein Herd“ nennt Veronika Lutz ihren Service, der in Wirklichkeit weiß Gott wo stattfindet, nur nicht an ihrem Herd (abgesehen von ein paar Vobereitungen natürlich.) Vroni (bei größeren Gesellschaften zusammen mit Partnerin Silke Schlund) bekocht Kunden. Vor Ort. Ganz nach Geschmack und Wunsch. Überraschungsfreudige Kulinariker wagen es, sich ohne Vorgaben in die begabten Hände der Köchin zu begeben.

Ihr Talent verhalf der sympathischen Riederingerin schon zu Siegen in den Kochsendungen „Küchenschlacht“ und „Topfgeldjäger“. Der überregional bekannte Chiemgauer Landgasthof „Gut Apfelkam“ setzte ebenfalls auf ihre Kochkunst, die sie nun aus der gehobenen Gastronomie in die Küchen von Privathaushalten bringt – wo sie sich sehr gerne über die Schulter schauen lässt! Bei der Zubereitung einer Kürbis-Fenchel Quiche zum Beispiel; oder von Feigen-Ziegenkäse-Spießchen mit Himbeer-Pistazien-Pesto; oder einer Zitronen-Ingwer- Limonade... Ehrensache, dass auch Vegetarier satt und zufrieden nach Hause gehen.

Auf frische Zutaten setzen die „Mein-Herd“-Heldinnen, möglichst aus der Region, woraus Vroni und Silke auf heimischen Klassikern basierende Köstlichkeiten fertigen. Stets mit einem Lächeln auf den Lippen und offen für alle Fragen zu den Rezepten. Dieser Abend endet mit gebrannte Mandeln-Cupcakes, weiße Schokolade-Cupcakes, Mascarpone Eis und dem dringenden Verlangen, bald wieder irgendwo auf eine von Vroni besetzte Küche zu treffen.

Zurück