Mamma Mia!

Julia Schuster

Fotos: Mia Huber

Die Bloggerin Mia Huber liebt das Leben und das Reisen. Auf worldsessed.com gibt sie wertvolle Reisetipps.

„Mamma mia, here I go again; my my, how can I resist you?“ – man könnte meinen, die schwedische Popband Abba hätte ihren Kulthit für Mia Huber geschrieben. Dauernd auf Achse kann sie der großen weiten Welt nicht widerstehen. Auf ihrem Blog berichtet sie ihren Lesern von ihren Abenteuern, postet Fotos und gibt Reisetipps. Der Name ihres Blogs „worldsessed“ ist eine Eigenkreation, bestehend aus den Wörtern „world“ und „obsessed“ – Welt und süchtig, „weil ich süchtig danach bin, die Welt zu bereisen und kennen zu lernen“, erklärt Mia. Neue Straßen zu erkunden, andere Kulturen zu entdecken und bei jeder Reise – egal ob allein oder mit Freunden – zu sich selbst zurückzufinden, ist für die 28-Jährige „das größte der Gefühle“.

Der erste Trip, den Mia allein antrat, führte sie nach England. Trotz anfänglichen Heimwehs packte sie die Lust, neue Länder zu entdecken. Seither folgt Reise auf Reise. Und die bilden den Grundstein für ihren – eher Fernweh fördernden – Blog. Mittlerweile liebt sie das Reisen allein. Ohne Kompromisse machen zu müssen, erkundet sie eigenständig Länder und Kulturen. „Mutter Erde ist unglaublich facettenreich. Die Schönheit und Macht der Natur fesseln mich“, sagt sie. Eine besondere Faszination empfindet sie für den Buddhismus. Die Pagoden und Gespräche mit Mönchen auf Myanmar seien wie ein einziges Lehrbuch für sie gewesen. Positiv denken, das Leben tanzen und dabei am besten neue Plätze erkunden – Mia lebt ihre Träume und ermutigt ihre Follower, es ihr gleichzutun.


Nach einem längeren Aufenthalt
als Au-Pair-Mädchen in den USA verschlug es Mia zuletzt aus ihrer Heimat Oberpfammern im Landkreis Ebersberg nach Lissabon. „Ich liebe diese Energie, das Licht, das gute Wetter, die Musik an jeder Ecke, die Nähe zum Strand, all die tollen Cafés und dass das Leben draußen stattfindet“, schwärmt die Weltenbummlerin. Vor allem jetzt im Frühjahr lohnt sich ein Besuch der portugiesischen Hauptstadt: Das Klima ist mild, die Palisanderholzbäume erstrahlen in einem prachtvollen lila Blütenmeer und zahlreiche Straßenfeste laden Einheimische und Touristen zum Schlemmen, Tanzen und Feiern ein.

Ein weiterer Reisetipp der gelernten Kauffrau für Marketing und Kommunikation ist Marrakesch. Die farbenprächtige Stadt zieht Besucher mit orientalisch duftenden Märkten, beeindruckenden Gärten und Moscheen in ihren Bann. Die Temperaturen im Mai sind angenehm warm, aber die richtige Hitze lässt noch etwas auf sich warten. Zudem sind zu dieser Jahreszeit noch nicht so viele Touristen in der marrokanischen Königsstadt unterwegs.

Aller guten Dinge sind drei: Für Mai und Juni empfielt Mia eine Reise nach Paris. Aufblühende Kastanienalleen, Spaziergänge durch die prachtvollen Gärten und Parks der französischen Hauptstadt, Museumsbesuche, Bootsfahrten auf der Seine – Paris hat mehr zu bieten als nur den Eiffelturm. Von welchen Orten aus das Wahrzeichen der Stadt am besten zu sehen ist, verrät die Bloggerin auf ihrer Website.

Um auch weiterhin die Welt zu entdecken und spannende neue Reisetipps präsentieren zu können, stehen auf Mias Reisewunschliste noch viele Ziele: Sri Lanka, Mexiko, Brasilien, Griechenland, Italien, Bhutan, Fakarava – die Liste ist lang, sehr lang!

Zurück