Let it snow!

Julia Schuster

Fotos: Andreas Jacob

Du möchtest einen Schneemann bauen, aber es hat noch nicht geschneit? Egal!
Dann lassen wir es eben selbst schneien und bauen einen!

Wir zeigen euch Schritt für Schritt wie ihr eure eigene Schneekugel basteln könnt. Viel Spaß!

 

Für unsere Schneekugeln benötigst du:

- Ein leeres sauberes Glas mit Schraubverschluss
- Fimo in verschiedenen Farben (oder kleine Figuren aus Plastik)
- Wasserunlöslichen Klebstoff oder Silikon
- Kunstschnee (im Bastelgeschäft erhältlich) oder Glitter
- Destilliertes Wasser (in Drogerien oder Supermärkten erhältlich)
- Einen Tropfen Spülmittel
- Geschenkband

 

1. Knete aus Fimo einen Schneemann. Denke daran, dass er gemütlich im Glas stehen können muss, mache ihn also nicht zu groß! Zusätzlich musst du auch noch einen Boden formen, der in den Deckel der Schneekugel passt. Wenn du keine Lust hast, selbst eine Figur zu basteln, kannst du auch eine bereits fertige Figur nehmen und den nächsten Schritt einfach überspringen.

 

2. Damit das Fimo hart wird, muss es für 30 Minuten bei 130° Celsius in den Backofen. (Mama und Papa passen mit auf!) Bevor du danach weiter machst, lass die Figur und den Boden erst gut auskühlen!

 

3. Nun kannst du den Boden in den Deckel kleben und den Schneemann auf dem Boden der Schneekugel festkleben. Während der Kleber trocknet, fülle den „Schnee“ mit einem Tropfen Spülmittel und dem destillierten Wasser in das Glas.

Achtung: Wenn du mit Heißkleber arbeitest, lass dir lieber von einem Erwachsenen helfen, damit du dich nicht verbrennst!

 

4. Wickle das Geschenkband um den Deckel des Glases und klebe es fest.

 

5. Dreh den Deckel zu und teste, ob das Glas wirklich dicht ist und ob genug Wasser und „Schnee“ darin sind. Wenn nichts tropft, öffne das Glas wieder und versiegele den Deckel am Rand großzügig mit Kleber. Sobald der Kleber trocken ist, ist deine Schneekugel fertig!

Zurück