Festival-Sommer in Rosenheim

himmeblau Redaktion

Fotos: Veranstalter

Im Juli verwandelt sich die Stadt in eine brodelnde Musikhochburg. 

Das Rosenheimer Sommerfestival findet vom 14. bis 23. Juli zum sechsten Mal im Mangfallpark statt. In diesem Jahr stehen wieder internationale Bands und renommierte Musiker aus der deutschen Szene auf dem Programm. Zwar sind der Festivalpass sowie die Konzerte von Rea Garvey und CRO bereits ausverkauft, doch das Sommerfestival hat noch weitere Highlights zu bieten. Ein Fest für die Fans von Oldies ist der Auftakt mit Sweet und Uriah Heep am 14. Juli. Mit weltweit mehr als 55 Millionen verkaufter Alben gelangen Sweet gleich 34 Nummer-Eins-Kracher. Uriah Heep schrieben ebenfalls Erfolgsgeschichte, weltweit haben sie über 30 Millionen Alben verkauft. 

Am 16. Juli heißt es „Dicht & Ergreifend“ beim Sommerfestival. Dahinter stecken die beiden Niederbayern George Urquell und Lef Dutti. Sie präsentieren echten Bayern-Rap aus Berlin, bevor mit „Django 3000“ die lässig groovenden Desperados aus dem Chiemgau mit ihrem dritten Album „Bonaparty“ die Lust am leichten Leben mit „Wuida Musik“ feiern. Am 20. Juli geht es mit Philipp Dittberner und „Glasperlenspiel“ weiter. 2014 überraschte Philipp Ditberner mit dem Youtube-Hit „Wolke 4“, der mehr als 13 Millionen Klicks zählte. „Tag X“, das neue Album von Glasperlenspiel, lässt deutlich hören, wie sehr das Duo durch die vielen Livekonzerte der letzten Jahre musikalisch gereift ist. 

Und noch ein Highlight, das gleich zweimal strahlt: das „Finale Dahoam“ von Schmidbauer & Kälberer am 22. und 23. Juli. Doch Achtung: nur das Konzert am 22. Juli ist im Festivalpass enthalten! Für den letzten Auftritt beim Sommerfestival Rosenheim 2016 wird Werner Schmidbauer viele Freunde und Wegbegleiter der letzten Jahre einladen. Tickets gibt es bei München Ticket (www.muenchenticket.de) und Eventim (www.eventim.de) sowie in allen bekannten Verkaufsstellen. Alle weiteren Infos zum Festival unter: www.rosenheim-sommerfestival.de.

Und es gibt noch mehr Festival-Spaß: Am 9. Juli wird das Hitzefrei-Festival des Stadtjugendrings Rosenheim auch dieses Jahr das Badewasser des Freibades zum Kochen bringen. Insgesamt fünf Bands und ein DJ treten auf dem Festival auf. Erster „hitziger“ Act ist „Wasted Life“, ein junger, aufstrebender Künstler aus Rosenheim. Für Freunde der „boarischen Mundart“ wurden „Liquid“, „BBou“ und „DJ Sticky“ engagiert, die mit bayrischem Rap, spritzigen Rhymes und einer Menge Lust und Laune weiß-blaue Lebensfreunde verbreiten. Außerdem: die Band „Raggabund“ mit ihrem neuen Album „Buena Medicina“ und als krönender Abschluss „Mono & Nikitaman“, die nach 2012 bereits ein zweites Mal das „Hitzefrei“ beehren. Tickets gibt es beim Kroiss-Ticketcenter in der Stollstraße 1, beim Stadtjugendring Rosenheim im Lokschuppen oder online unter www.hitzefreifestival.de

Zurück