Fest im Sattel

himmeblau Redaktion

Fotos: Renate Brümmer, Burkhard Martens

Eine E-Bike-Rundtour durch Tegernseer Tal und Isartal imponiert mit zahlreichen Bade- und Einkehrmöglichkeiten und zauberhaften Ausblicken. 

Unsere Rundtour beginnt in Bad Wiessee und führt uns ins Söllbachtal. Für kurze Zeit fahren wir am Söllbach mit wenig Steigung entlang, bevor es rechts Richtung Aueralm steiler bergauf geht. Der Weg verläuft durch den Wald und ist an heißen Tagen angenehm schattig. Zum Teil gibt es steile Abschnitte, die aber auf gutem Forstweg für keinen E-Biker ein Problem sind. Auf etwa 1.090 Meter lichtet sich der Wald und wir bekommen einen schönen Blick hinunter ins Söllbachtal mit den umliegenden Bergen. Doch geht es noch einige Höhenmeter hinauf, bevor wir von der Terrasse der Aueralm eine tolle Aussicht auf die Berge genießen können. Wir sehen den Fockenstein, den Ochsenkamp, den Roß- und Buchstein mit der Tegernseer Hütte, das Rofangebirge, den Hirschberg, den Wallberg und den Wendelstein.

Gegenüber der Einfahrt zur Aueralm führt ein feuchter Wiesenweg in den Wald hinunter in das Steinbachtal. Die ersten Meter abwärts müssen wir schieben. Es besteht an dem kurzen Steig Bikeverbot, aber die meisten möchten hier ohnehin nicht fahren, da es steil und stufig durch den Wald geht. Nach 40 Höhenmetern erreichen wir einen zum Teil schmalen Karrenweg, dem wir bergab folgen, bevor wir auf den guten Forstweg kommen und wir fast ohne zu treten am Steinbach entlang bis nach Lenggries rollen. Im unteren, flacheren Bereich des Steinbachs gibt es viele herrliche Badegumpen, in denen man sich an heißen Tagen gut erfrischen kann.

Lenggries umfahren wir auf dem Isarradweg. Vom Steinbach fahren wir dafür über die kleine Fußgängerbrücke nach Obergries und queren dort die B 13 durch den Fußgängertunnel. Bevor wir auf dem toll angelegten Isarradweg weiter nach Lenggries fahren, lohnt ein Blick von der kleinen Brücke, die hier über die Isar führt. Wir genießen herrliche Ausblicke auf den schönen Wildfluss mit der umliegenden Bergwelt. Dem Radweg folgen wir auf der Ostseite der Isar nach Süden, am Zentrum von Lenggries vorbei, bis zur Ausfahrt der B 13 Lenggries Süd.

Hier fahren wir durch den Fahrradtunnel in die Waldfriedhofstraße und weiter vorbei am Schloss Hohenburg ins Hirschbachtal. Der Weg führt uns entlang des plätschernden klaren Hirschbaches bis zum Hirschtalsattel. Einige Abschnitte sind mit 15 Prozent recht steil. Am Hirschtalsattel folgen wir der Beschilderung Lenggrieser Hütte. Der Weg wird etwas holpriger, dafür deutlich flacher. An einer Weggabelung biegen wir links ab. Rechts geht es auf relativ ebenem Weg zur Lenggrieser Hütte, die nur noch 2,4 Kilometer entfernt ist. Wer Zeit und Lust hat, kann ihr einen Besuch abstatten. Ansonsten fahren wir hier links zu den Rauhalmen und erreichen unterhalb des Seekarkreuzes einen kleinen Pass mit herrlicher Aussicht. 

Unter uns liegen die Rauhalmen in einer Hochebene. Wer möchte kann in wenigen Minuten vom Pass, etwa 100 Höhenmeter bis zum Kreuz hinaufgehen und eine grandiose Rundumsicht ins Isar- und Tegernseer Tal mit den vielen Bergen ringsherum genießen. Anschließend fahren wir hinunter zu den Almhütten. Im Sommer bieten manche der mit Rindern bewirtschafteten urigen Almhütten Getränke an – darauf sollte man sich aber nicht verlassen, denn häufig sind die Senner unterwegs, um nach den Tieren zu schauen. Nach der Alm geht es auf zum Teil grobem Karren- und Wiesenweg bergab und wir müssen an wenigen Abschnitten durch feuchte Wiesen und eine nasse Waldpassage schieben. Daher ist diese Tour nicht nach starkem Regen zu empfehlen, denn dann sind diese Wiesen- und Waldflächen zu nass. 

Nach kurzer Zeit erreichen wir wieder einen breiten Forstweg mit Kies und rollen auf zum Teil steilem Weg bis zur Kreuzung der Schwarzentenn Alm im Söllbachtal hinunter. Wer in der beliebten Schwarzentenn Alm einkehren möchte, biegt hier rechts ab und kann in wenigen Minuten an der Alm eine Pause einlegen. Bis zum Ausgangspunkt fahren wir ohne Anstrengung entlang des schönen Söllbachs.

Lektüretipp

Die Tour stammt aus dem Buch "Der EMTB-Führer" von Renate Brümmer und Burkhard Martens

ISBN 978-3-00-058632-3, [D/A] 29,95 €

www.emtb-fuehrer.com

 

Zurück