Ein Skipass – fünf Skigebiete – unendliche Möglichkeiten

Christian Topel

Fotos: Karina Seyfried, Hansi Heckmair, Hubert Walther, Eugen Gebhard, G. Mainwolf

Winter 2015/2016: Der Schnee staubt, die Sonne strahlt vom weiß-blauen bayerischen Himmel, von den Hütten weht schon der verlockende Duft der Mittagsschmankerl herüber. So sieht er aus, der perfekte Skitag in den Alpen Plus Gebieten. Alpen Plus steht für Pistenspaß in fünf Gebieten mit nur einem Skipass.

Zum Alpen Plus Verbund ­gehören das Skiparadies Sudelfeld in Bayrischzell, das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee, die Skiregion Brauneck in Lenggries-Wegscheid, die Bergbahn Zahmer Kaiser in Durchholzen/Tirol und der Wallberg in Rottach-Egern. Jedes Gebiet hat seinen eigenen Charme und lockt mit vielfältigen Möglichkeiten.

Im Skiparadies Sudelfeld, dem flächenmäßig größten zusammenhängenden Skigebiet Deutschlands, bringt die neue 6er-Sesselbahn am Waldkopf große und kleine Wintersportler schnell, komfortabel und sicher auf die familienfreundlichen Abfahrten am Sudelfeld. Das Snuki- Kinderland mit Figurenwald und Lernarena und der neue Snowpark und Freeridecross sorgen für jede Menge Spaß im Schnee.

Im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee sorgen moderne Liftanlagen und die Vollbeschneiung der Hauptabfahrten für ultimativen Pistenspaß. Der von der Kultmarke MINI gesponserte Snowpark Spitzingsee lässt die Herzen jedes Freestylers höher schlagen. Und wenn es dunkel wird, macht die Flutlichtanlage jeden Donnerstag und Freitag an der Stümpflingabfahrt die Nacht zum Skitag.

Das Brauneck in Lenggries-Wegscheid hat viele erfolgreiche Skirennläufer hervorgebracht. Das kommt nicht von ungefähr, denn die Bedingungen am Brauneck sind für Kinder, Anfänger und Wiedereinsteiger ebenso perfekt wie für Eltern, Aufsteiger und Könner. Bekannt und beliebt ist das Skigebiet auch für seine vielen urigen Hütten. Der neue Milchhäusl-6er-Express mit Sitzheizung und automatischem Hubtisch sorgt für jede Menge ­Komfort und erleichtert den Einstieg für den Nachwuchs.

Die Bergbahn Zahmer Kaiser bietet besonders Familien mit Kindern und Einsteigern ideale Bedingungen, um erste Pistenerfahrungen zu sammeln. Die weiten, flachen Hänge vor der malerischen Kulisse des Zahmen Kaisers sind perfekt für Anfänger, Nachwuchsskifahrer und Wiedereinsteiger.

Der Wallberg ist im Winter für seine sportliche 6,5 km lange Naturrodelbahn bekannt. Eine knappe halbe Stunde dauert die rasante Abfahrt ins Tal. Oben genießt man die traumhafte Aussicht vom Panoramarestaurant oder beim gemütlichen Sonnenbaden auf dem Wallbergplateau. Ein Geheimtipp für Freerider ist die unpräparierte schwarze Variantenabfahrt über den Glaslhang.

Zurück