Die Kunst, sich richtig zu betten

Eike Schlüter

Fotos: Andreas Jacob

Das Riederinger Familienunternehmen Betten Schmidt bietet seit 65 Jahren alles für den guten und gesunden Schlaf.

Ein Drittel unserer Lebenszeit verbringen wir mit Schlafen. Da ist es nur logisch, dass immer mehr Menschen großen Wert auf qualitativ hochwertige Bettwaren legen, die komplett auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Bei Betten Schmidt in Riedering bei Rosenheim finden Kunden bereits seit 65 Jahren alles für den guten und gesunden Schlaf. Das traditionsreiche Familienunternehmen mit eigener Produktionsstätte setzt auf hervorragenden Kundenservice und individuelle Beratung und wurde dafür erst kürzlich vom renommierten MZE Netzwerk Wohnkultur mit dem begehrten „Betten-Award 2017“ ausgezeichnet.

Wer das 400 Quadratmeter große, liebevoll eingerichtete Fachgeschäft an der Rosenheimer Straße in Riedering betritt, dem wird sofort klar: Hier gibt’s keine Massenware, Individualität wird großgeschrieben. „Die Kunst, sich perfekt zu betten“, lautet seit jeher das Firmenmotto. Und diese Kunst pflegen Geschäftsführer Manfred Schmidt und seine beiden Kinder Angelina und Raphael nun bereits in dritter und vierter Generation.

Aber wie findet der Kunde sein perfektes Bett? Alles beginnt bei Betten Schmidt zunächst mit einem ausführlichen Beratungsgespräch. Auf Wunsch wird der Kunde dann genau vermessen. Danach werden Schritt für Schritt die benötigten Komponenten zusammengestellt und optimal auf die Bedürfnisse des Kunden angepasst – von der perfekten Matratze über den flexibel verstellbaren Lattenrost bis zum richtigen Kissen sowie der passenden Zudecke und Bettwäsche. Um wirklich das geeignete Kissen zu bekommen, kann sich der Kunde ein Probekissen für einige Tage mit nach Hause nehmen und dieses ausführlich testen. Viele der angebotenen, exklusiven Bettwaren werden in der eigenen Näherei gefertigt. „Hier können wir sämtliche Wünsche erfüllen, sowohl Sondermaße als auch individuelle Materialien, Farben und Muster sind überhaupt kein Problem“, betont Manfred Schmidt. Dabei kann sich der Kunde stets auf Nachhaltigkeit und hohe Qualität verlassen. „Für unsere Kissen und Decken verwenden wir beispielsweise vorwiegend Federn und Daunen aus artgerechter Tierhaltung in Deutschland. Unsere Federn werden grundsätzlich nicht von lebenden Tieren gerupft“, so Schmidt.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Schreinern aus der Region können auf Wunsch auch individuelle Bettgestelle gefertigt werden. Abgerundet wird das Sortiment durch Wolldecken aller Art, Naturfelle und eine große Auswahl an Frottierwaren. Ein weiteres Plus: Sämtliche Bettwaren sind bei Betten Schmidt auch für Kinder erhältlich. Und weil der Familienbetrieb so großen Wert auf ausgezeichneten Kundenservice legt, stehen die 13 Mitarbeiter den Kunden selbstverständlich auch nach dem Kauf mit Rat und Tat zur Seite. Die hauseigene Wäscherei ermöglicht eine fachmännische, schonende Bettfedern-Reinigung sowie eine Betten-Komplettwäsche.

Zurück