Alm Wiesn Festival

himmeblau Redaktion

Fotos: Veranstalter

Die neue „Alm Wiesn“ in Übersee am Chiemsee verspricht vom 24. bis 26 Mai eine bunte Mischung aus Biergartenatmosphäre, Hüttengaudi und bayerischer Lebensfreude – Familientag und Oldtimertreffen inklusive. 

Back to the roots. Zurück zu den Wurzeln. Wenn das Örtchen Übersee am Chiemsee diesen Mai wieder ein Festival beherbergt, dann erinnert das Unterfangen ein bisschen an die Anfangszeit des legendären „Chiemsee Reggae Summer“. Was sich im Laufe der Jahre zu einem mehrtägigen, bombastischen Musikfestival mit jedem erdenklichen Brimborium und zehntausenden Besuchern entwickelt hatte, begann 1995 als relativ gemütliche Veranstaltung. Herzig, überschaubar, eher für regionale als internationale Besucher. Kriterien, die sich die neue „Alm Wiesn“ auch auf die Fahnen geschrieben hat.   

Heimatverbundenheit, Tradition und bajuwarische Lebensfreude sollen dabei eine maßgebliche Rolle spielen. Dreh- und Angelpunkt werden – am altbekannten Festival-Standort – fünf urige Almhütten unterschiedlicher Größe und mit Platz von 50 bis hin zu 800 Personen sein. (Eine davon übrigens unter der Schirrmherrschaft des himmeblau Magazins.) In diesen Almen sorgen die unterschiedlichsten Bands, Kapellen und Blasmusikgruppen für zünftige Stimmung, darunter so bekannte Gaudikanonen wie Saso Avsenik, Baam Brass, Cuba Boarisch 2.0, Fättes Blech oder die Guten A-Band Big Band. Für echten Lokalkolorit darf die Blaskapelle Übersee sorgen. 

Im Außenbereich geht es ebenfalls bayerisch, gemütlich und urig zu. Passend zur beginnenden Sommerzeit können die Besucher in einem der Biergärten Platz nehmen, auf den Strohballen zwischen alten Bulldogs fläzen oder über den kleinen aber feinen „Alm-Wiesn-Bazar“ schlendern. Verschiedene Essensstände mit bayerischen und internationalen Schmankerln, Bar-Betrieb, Lagerfeuerstellen sowie weitere Programmpunkte wie der Frühschoppen, Goasslschnalzer, Schuhplattler  und Dirndldrahn sowie Alphornbläser runden die Alm Wiesn ab. 

 

Alm Wiesn Familientag mit großem Chiemseer Oldtimertreffen der Nachbarschafts-Vereine Grabenstätt und Übersee

Die neue Alm Wiesn endet am Sonntag, 26. Mai, mit dem großen Familientag und dem großen Chiemseer Oldtimertreffen der Nachbarschafts-Vereine Grabenstätt und Übersee als Höhepunkt. Beginn ist um 10 Uhr. Nicht nur eine Grillstation wartet auf die Besucher, sondern auch hausgemachte Kuchen, die man in einem der gemütlichen Biergärten vor Ort genießen kann. Im Alm Wiesn Wirtshaus gibt’s außerdem typisch bayerisches Essen, von Leberkas über Schweinswürstl bis hin zu Schnitzel, Rahm-Schwammerl und mehr.

Kinder können sich im eigens eingerichteten Kinderbereich die Zeit vertreiben, Tretbulldog, Bobbycar oder Kettcar fahren oder auf dem AOK Tigerenten Rodeo ihr Glück versuchen. Eine Spritztour mit einem Bulldog-Anhänger-Gespann steht ebenfalls auf dem Programm – natürlich kostenlos, wie der gesamte Eintritt zum Alm Wiesn Familientag. Für interessierte Oldtimer-Aussteller entfällt die Startgebühr!

 

 

Zurück