Abschlag am Fuße der Alpen

Christian Topel

Fotos: Frank Föhring

Gemütlich und in besonders reizvoller Lage präsentiert sich der GC Mangfalltal seinen Mitgliedern und den herzlich willkommenen Gästen. 

Diese Lage! Man muss kein Golfer sein, um sich hier sofort pudelwohl zu fühlen. Der Golfclub Mangfalltal liegt im Nordosten von Feldkirchen-Westerham, auf sanften Hügeln zwischen München und Rosenheim. Tritt man hinaus aus dem historischen Clubhaus – ein aus dem19. Jahrhundert stammender, ehemaliger Gutshof, der liebevoll restauriert wurde – kann der Blick zunächst unbehindert über das atemberaubende Alpenpanorama streifen, ehe man selbst den „Streifzug“ über das rund 70 Hektar große Gelände beginnt. Auf Golfer wartet eine Idylle mit 18 Löchern, die sich über 6.017 Meter verteilen – vergnügliches Vogelgezwitscher untermalt jede Runde.

Der Weg führt anfangs über noch vornehmlich flache Löcher – ideal, um langsam warm zu werden – und nimmt dann nach dem Passieren der bajuwarischen Brotzeithütt´n Fahrt auf. In der zarten Hügellandschaft der „back nine“ sorgen Biotope, Teiche und sich tadellos an die Topografie anschmiegende Fairways für sportliche und taktische Herausforderungen. 

Als „klein, aber fein“, bezeichnet Theo Muffert, der Präsident des Golfclubs Mangfalltal, das 1987 gegründete Kleinod. Der 74-jährige Diplom-Ingenieur aus Putzbrunn steht dem Club seit Anfang des Jahres vor, Mitglied ist er bereits seit 1989. Als aktueller „Häuptling“ kann Muffert mit Fug und Recht stolz sein auf die Entwicklung der Anlage. Das Clubhaus mit seinem Gewölbe-Restaurant und saisonaler Küche vermittelt bayerische Gemütlichkeit, die Terrasse lädt zum Ausruhen und Zusehen ein und im gut ausgestatteten Pro-Shop steht ein sehr ordentliches Angebot an Golfequipment, Mode und Accessoires bereit. „Auch unsere moderne E-Cartflotte sowie die E-Trolleys können sich sehen lassen“, betont der passionierte Golfer, der vor allem auf zwei Anliegen großen Wert legt.

Da wäre zum einen die fast sprichwörtliche Gastlichkeit der Mangfalltaler Golfer. „Wir empfinden uns als sehr offenen Club“, betont Muffert. Das heißt: Obwohl die fast 600 Mitglieder eine ungemein familiäre Atmosphäre pflegen, werden Gäste gern gesehen und stets herzlich willkommen geheißen. Zur Willkommenskultur gehört übrigens auch, dass Gäste die Range kostenlos nutzen dürfen. Neben dieser weithin bekannten Gastfreundlichkeit haben sich Theo Muffert und Geschäftsführer Markus Steinle die Jugendförderung groß auf die Fahnen geschrieben – ein Unterfangen, das gerade 2016, da der Golfsport seit 112 Jahren erstmals wieder olympische Disziplin ist, eine ganz besondere Berechtigung hat. Jugendlichen bis 18 Jahren bleibt die Mitgliedsgebühr traditionell erspart! 

Im Übrigen gelte, so die beiden Clubverantwortlichen: „Golfen eignet sich für jedes Alter!“ Schließlich fördere es Beweglichkeit, Kraft, Koordination, Konzentration sowie Ausdauer – und zwar im Einklang mit der Natur! Mit ihr tritt man während einer Runde über den GC Manfalltal auf beeindruckende Weise in Kontakt – kein Wunder, bei der vorbildlichen Hege und Pflege durch das bestens ausgebildete und auch ausgesprochen kreative Greenkeeping-Team. Es sorgt durch sein besonderes Pflegekonzept dafür, dass Mitglieder und Gäste stets hervorragende Platzverhältnisse vorfinden, etwa für den abwechslungsreichen Turnierbetrieb im Wechsel zwischen spannenden Sport- und gesellschaftlichen Freizeitturnieren. Dieses Jahr wartet der Club dabei mit einer Neuerung auf: Erstmals hat er eine Jahreswertung über alle Turniere hinweg eingeführt, die von einem großen Finale im Herbst gekrönt wird. Vorher darf der Golfclub aber am 1. August die beliebte Rosenheimer Golfwoche einläuten. Wer sich darauf vorbereiten will: immer sonntags finden Schnupperkurse statt. Wo könnte ein Einstieg in diesen attraktiven Sport mehr Spaß machen, als auf solch einer „lauschigen“ Anlage?

Adresse

D-83620 Feldkirchen-Westerham
Oed 1
Tel.: +49 (0)8063-6300
info@gc-mangfalltal.de

www.gc-mangfalltal.de

 

Zurück