Nightingale plays Piano Man

Christian Topel

Fotos: Nightingale

Konzerte an auf den ersten Blick "abseitigen" Spielstätten zu veranstalten hat sich die Reihe "Nightingale" zur Aufgabe gemacht. Mit Billy Joels "Fantasies & Delusions op. 1-10, Music for Solo Piano" steht am 16. Juli eine spektakuläre Deutschlandpremiere auf dem Programm.

Initiator und Organisator der hochkarätig besetzten Veranstaltungsreihe ist der gebürtige Priener Thomas Schütz. Der Bariton ist als Opern-, Konzert-, und Liedsänger regelmäßig in Deutschland, Spanien, Frankreich, Belgien, Österreich, England und der Schweiz zu Gast. Er studierte an der renommierten Guildhall School of Music & Drama London bei David Pollard sowie an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Christoph Pregardien, wo er mit Auszeichnung abschloss. Schütz wurde mit dem Paul Hamburger Preis in Graham Johnson's Schumann-Konzertreihe ausgezeichnet, er war Finalist des Internationalen Lions Gesangswettbewerbs, wurde in London in die Young Songmaker's Almanac aufgenommen und war darüber hinaus Stipendiat von Yehudi Menuhin 'LiveMusicNow'. An der Guildhall School of Music and Drama London hatte er zwischen 2012 und 2014 im Rahmen eines Fellowship einen Lehrauftrag inne.

Konzept und Titel der neuen Veranstaltungsreihe erklärt Thomas schütz so: Wie die Nachtigall lasse sie sich nieder an verschiedenen Orten, in der Natur, in Fabriken, auf Berghütten in alten Tennen und außergewöhnlichen Konzerträumen. Dort, wo Menschen gerne sind. Mit der menschlichen Stimme im Zentrum soll Nightingale Natur und Kultur musikalisch verbinden und neue Räume schaffen, indem es bekannte Strukturen aufbricht. 

Am Sonntag, 16. Juli, um 18 Uhr findet im Stadl vom Hirzinger in Sollhüben eine Deutschlandpremiere statt: Thomas Schütz und Christoph Schnackertz, einer der begabtesten und gefragtesten jungen Pianisten Europas, bringen Billy Joels "Fantasies & Delusions op. 1-10, Music for Solo Piano" auf die Bühne. Der "Piano Man" gilt mit über 80 Millionen verkaufter Alben als einer der erfolgreichsten US-Künstler. Seit 1993 komponiert Joel jedoch ausschließlich klassische Musik! In den Fantasies & Delusions sind die Einflüsse aus der Rock-, Pop- und Jazzmusik deutlich zu hören. 

Im ersten Teil des Konzerts werden die Old American Songs von Aaron Copland zu hören sein. Lieder, die Klassik und Moderne verbinden. 

Karten für alle Konzerte gibt es unter muenchenticket.de oder bei München-Ticket (Telefon 08 - 54818181) sowie im Ticketbüro Prien (Telefon 08051 - 965660.)

www.nightingale-natur-kultur.com

 

Zurück