Familienauszeit auf hoher See

Eike Schlüter

Fotos: TUI Cruises, Eike Schlüter

„Mein Schiff“ beschert Groß und Klein einen unvergesslichen Kreuzfahrturlaub.

Imposant und majestätisch liegt sie im Hafen von Palma de Mallorca. 293 Meter lang, 36 Meter breit, 15 Decks hoch. Es ist ein herrlich sonniger Morgen im Mai, und rund 2.500 Passagiere drängen sich voller Vorfreude auf die „Mein Schiff 4“, um zehn erlebnisreiche Tage im Mittelmeer, Atlantik und schließlich in der Nordsee zu verbringen.

Wieder einmal ist Familienurlaub angesagt. Und nach dem unvergesslichen „ersten Mal“ 2016 zieht es uns erneut hinaus auf die Meere. Gezielt haben wir uns diesmal für die vielfach ausgezeichnete „Mein Schiff“-Flotte von TUI Cruises entschieden. Unsere „Wohlfühl-Kreuzfahrt“ führt uns von Mallorca durch die Meerenge von Gibraltar nach Cádiz und von dort über Lissabon, La Coruna und Southampton zurück nach Deutschland nach Bremerhaven.

Die Kreuzfahrtbranche erlebt einen ungebrochenen Boom. Gleich 16 neue Ozeanriesen treten 2018 ihren Dienst an. Der US-Konzern Royal Caribbean schickt im Frühjahr die „Symphony of the Seas“ ins Mittelmeer und anschließend in die Karibik, sie bietet Platz für bis zu 6.800 Urlaubsgäste und ist damit das neue größte Kreuzfahrtschiff der Welt. Auch der deutsche TUI-Konzern gönnt sich im Mai ein neues Flagschiff und will mit der „neuen Mein Schiff 1“ seine Marktanteile weiter ausbauen.

Mit der Nachfrage wächst also auch das Angebot munter weiter. Vor allem für Familien gibt es aber viele gute Gründe, sich für einen der sechs Luxusdampfer von TUI Cruises zu entscheiden. Auf den meisten „Mein Schiff“-Routen reisen Kinder bis einschließlich 14 Jahre in der Kabine ihrer Eltern kostenlos mit. Im ebenfalls kostenfreien „Kids Club“ bescheren ausgebildete Betreuerinnen den Kleinen beste Urlaubsunterhaltung und dadurch Mami und Papi Zeit zum Entspannen und Erholen. Weil die Bordsprache deutsch ist, wird natürlich insbesondere auch den Kindern die Kommunikation und Orientierung auf dem Schiff erleichtert.

Was Groß und Klein ebenfalls zu schätzen wissen: Die „Mein Schiff“-Flotte ist bekannt für ihre anspruchsvollen und qualitativ hochwertigen Restaurants, Bistros und Bars. Ob traditionelle deutsche, mediterrane oder asiatische Küche, die Passagiere der „Wohlfühlschiffe“ kommen in Sachen Genuss voll auf ihre Kosten. Es gibt sogar eine eigene Bäckerei, in der praktisch rund um die Uhr krosses Brot, leckere Brötchen und süße Verlockungen wie Torten oder Plunderteilchen hergestellt werden. Der große Vorteil: Dank des standardmäßigen Angebots „Premium alles inklusive“ sind fast alle Leckereien ebenso wie die allermeisten Getränke im Reisepreis bereits enthalten. Da dies auch für den Großteil der Sport- und Wellnessangebote sowie die abendlichen Unterhaltungsshows gilt, müssen an Bord – anders als bei manch anderen Anbietern – keine Nebenkosten anfallen.

So fällt es auch uns besonders leicht, abzuschalten und die zehn Tage auf hoher See voll und ganz zu genießen. Die Landausflüge bieten dabei eine willkommene Abwechslung zum entspannten Leben an Bord. Im andalusichen Cádiz, einer der ältesten Städte Europas, trüben zum Auftakt allerdings Regenwolken unseren Spaziergang durch die historische Altstadt. Umso faszinierter sind wir, als die „Mein Schiff 4“ zwei Tage später ins traumhaft schöne Lissabon einläuft. Die portugiesische Hauptstadt, malerisch an der Flussmündung des Tejo gelegen, verzaubert uns mit seinem fast schon maroden Charme – den verwinkelten Gassen, der wundervollen Altstadt und den zahlreichen Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten.

Im ebenso malerischen La Coruna an der spanischen Atlantikküste besuchen wir den ältesten Leuchtturm der Welt. Auch der Wallfahrtsort Santiago de Compostela, an dem der weltbekannte Jakobsweg endet, ist von hier aus gut zu reichen. Den letzten Stopp in Southampton nutzen viele Passagiere für einen Ausflug nach London. Wir sparen uns die doch sehr lange Busfahrt und genießen stattdessen nochmal in vollen Zügen die vielen Annehmlichkeiten unseres „Wohlfühlschiffes“.
Es ist dieser einzigartige Mix aus Erholung, Genuss, Entertainment und Sightseeing, der einen Urlaub auf hoher See so beliebt macht. Als wir in Bremerhaven von Bord gehen und mit dem Zug die Rückfahrt in unsere oberbayerische Heimat antreten, ist auch für uns längst klar: die nächste Kreuzfahrt kommt bestimmt!

Zurück